Medienspiegel - Wir in den Medien

Hier finden Sie eine Auswahl von Medienbeiträgen, die über uns und unser Informationsportal berichten.

„Berufsunfähigkeitsversicherung Schüler – ist das sinnvoll?“

2017
26.
März

Gerade für Schüler, die nach Beendigung der Schulzeit einen körperlich oder psychisch anstregenden Beruf erlernen wollen, ist der frühzeitige Abschluss einer BU-Versicherung wichtig. Häufig ist es sogar die letzte Chance auf bezahlbaren BU-Schutz. Doch für die Auswahl eines hierfür geeigneten Tarifs sollten sich Eltern und Schüler beraten lassen.

Vielen Dank an das 1A Verbraucherportal für die Veröffentlichung meines Gastbeitrags.

» zum Gastbeitrag

Vorschaubild

„Berufsunfähigkeitsversicherung: Wer früh abschließt, spart Geld“

2017
29.
Jan.

Benötigen auch Auszubildende und Studenten schon eine Berufsunfähigkeitsversicherung? Können sie später ohne neue Gesundheitsprüfung eine höhere BU-Rente vereinbaren? Worauf sollten Studenten und Azubis besonders achten? Diese und andere fragen beantwortete ich der Wirtschaftswoche.

Vielen Dank für das interessante Interview.

» zum Interview

Vorschaubild

„Berufsunfähigkeitsversicherung - Ein löchriger BU-Schutz ist nicht so sexy“

2017
02.
Jan.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist wichtig - darüber sind sich eigentlich alle einig. Und trotzdem sind viele Berufstätige nicht oder nur schlecht gegen den Verlust der Arbeitskraft versichert. Die Gründe hierfür sind vielschichtig. Ein Grund hierfür sind aber auch die zu teuren oder schlechten Angebote der Versicherer. Und Notlösungen mit löchrigem Versicherungsschutz sind nicht so sexy.

Vielen Dank an den Versicherungsbote für die Veröffentlichung meines Kommentars.

» zum Kommentar

Vorschaubild

„Worauf Vermittler beim BU-Schutz für Studenten achten sollten“

2016
23.
Nov.

Wenn ein Student eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, dann sollte diese nicht nur während der Studienzeit einen optimalen Schutz bieten, sondern auch für die Zeit danach – ganz gleich, ob er sein Studium später abbricht und eine handwerkliche Tätigkeit ausübt oder nach erfolgreichem Studium im Ausland tätig wird.

Doch wer sich – als Verbraucher oder auch als Vermittler – bei der Auswahl eines Tarifs nur auf Vergleichsprogramme verlässt, kann später böse Überraschungen erleben. Die meisten Vergleiche berücksichtigen nämlich die Besonderheiten der BU-Tarife für Studenten nicht oder nur ungenügend.

» zum Gastbeitrag

Vorschaubild

„Vermittler sollten sich nicht nur auf Vergleichsprogramme verlassen, sondern die Versicherungsbedingungen schon selbst gelesen und verstanden haben.“

2016
24.
Aug.

Im Rahmen seiner Recherchen zum Artikel „Ausgebrannt“ für „VALUE – Das Beratermagazin 4/2016“ erfragt der Journalist Falk Sinß meine Ansichten zum Stand und zu Problemen der Arbeitskraftabsicherung und zitiert darin auch den o.g. Satz. Das vollständige Interview können Sie auf seinem Blog nachlesen. Vielen Dank für das interessante Interview.

» zum Interview

Vorschaubild

„Ausufernde Differenzierung verteuert BU-Versicherung“

2016
05.
Aug.

Vertreter der Versicherungsbranche behaupten gelegentlich, die immer besseren Versicherungsbedingungen hätten den BU-Schutz verteuert. Und körperlich Tätige, die sich diesen BU-Schutz finanziell nicht leisten können, sollten sich auf so genannte „preiswertere Alternativen“ konzentrieren. Deshalb hatte ich diese Behauptung in einem Gastbeitrag für Cash.Online widerlegt. Die Redaktion von „DAS INVESTMENT“ – ein Fachmagazin zur Kapitalanlage und Finanzberatung – hat diesen Beitrag aufgegriffen und ebenfalls hierüber informiert. Vielen Dank – ich freue mich über mutige Redaktionen, die auch meine etwas kritischeren Beiträge veröffentlichen.

» zum Artikel

Vorschaubild

ÖKO-Test nimmt im Heft „Juli 2016“ Alternativen zu Berufsunfähigkeitsversicherungen unter die Lupe.

2016
30.
Juni

Wenn der empfehlenswerte BU-Schutz für handwerklich bzw. körperlich Tätige nicht bezahlbar ist, empfehlen Vertreter der Versicherungsbranche häufig Erwerbsunfähigkeits-, Grundfähigkeits- oder MultiRisk-Versicherungen als Alternative. „Doch die sind mager, teuer oder beides“. Um dem Dilemma des unbezahlbaren BU-Schutzes zu entkommen, greift der Autor meinen Tipp an Jugendliche auf, die einen so genannten Risikoberuf erlernen wollen. Diese sollten sich noch als Schüler versichern. Schon mit einer kleinen versicherten BU-Rente und einem hierfür geeigneten Tarif können sich diese Schüler den guten Gesundheitszustand und die günstige Berufsgruppeneinstufung dauerhaft und sogar für spätere Nachversicherungen sichern. Vielen Dank an den Autor Uwe Schmidt-Kasparek für die Erwähnung meines Namens und meiner Website.

» zur Onlineausgabe des Artikels

Vorschaubild

Wer Versicherungsschutz bei Berufsunfähigkeit infolge Kräfteverfalls verspricht, muss auch dazu stehen!

2016
28.
Juni

Es gibt Versicherer, die bedingungsgemäß nur die Berufsunfähigkeit infolge mehr als altersentsprechendem Kräfteverfall versichern. Und es gibt BU-Versicherer, die auf den Zusatz „mehr als altersentsprechendem“ verzichten und ausdrücklich auch den altersentsprechenden Kräfteverfall mitversichern. Doch einige wenige BU-Anbieter verzichten ebenfalls auf diesen Zusatz – versichern aber nach eigenen Angaben den altersentsprechenden Kräfteverfall trotzdem nicht mit. Wie soll man einem Versicherer vertrauen, der seine eigenen Bedingungen nicht ernst nimmt? Vielen Dank an die Redaktion des Versicherungsjournals für die Veröffentlichung meines Gastkommentars.

» zum Kommentar

Vorschaubild

Hat die private Erwerbsunfähigkeitsversicherung einen Konstruktionsfehler?

2016
24.
Apr.

Ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung aus finanziellen oder gesundheitlichen Gründen nicht möglich, empfehlen viele Versicherer eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung als so genannte Alternative. Doch diese Versicherungen haben einen Haken. „Das Tagesbriefing für die Versicherungswirtschaft“ veröffentlicht meine Kritik und meinen Vorschlag zur Verbesserung. Vielen Dank!

» zum Artikel

Vorschaubild

Doppelinterview zu aktuellen Problemen der Berufsunfähigkeitsversicherung

2016
06.
Apr.

Gemeinsam mit dem geschätzten Maklerkollegen Matthias Helberg im Interview zu aktuellen Problemen der Berufsunfähigkeitsversicherung bei Pfefferminzia.de – dem Onlineportal für Versicherungsprofis.

» zum Interview

Vorschaubild

„Vergleichsportal verschweigt BU-Tarifbeitrag“

2016
01.
März

Im Interview mit Cash.Online berichtete ich über positive und negative Entwicklungen bei der BU-Produktgestaltung sowie über die Bedeutung von Brutto- und Nettoprämien. In diesem Zusammenhang kritisierte ich auch Vergleichsportale, die in ihren Ergebnistabellen nur den nicht garantierten Zahlbeitrag anzeigen – den Tarifbeitrag aber verschweigen. Ich sehe darin eine Irreführung des Verbrauchers.

» zum Interview

Vorschaubild

„Für körperlich und handwerklich Tätige immer teurer bis unbezahlbar“

2016
26.
Feb.

Nach unserer Pressemitteilung zur Rosinenpickerei der BU-Versicherer stellt Journalist Peter Mühlbauer seine Fragen zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung. Vielen Dank für das interessante Interview!

» zum Interview

Vorschaubild

„Warum es sich lohnen kann, die BU aufzusplitten“

2015
15.
Dez.

Soll eine BU-Rente über 2.500 € versichert werden, fordern Versicherer meist ein ärztliches Zeugnis. Pfefferminzia.de – das Onlineportal für Versicherungsprofis – berichtet über mögliche Probleme und bezieht sich dabei auch auf unseren diesbezüglichen Blogbeitrag. Vielen Dank an die Autorin Constance Riede.

» zum Artikel

Vorschaubild

„Berufsunfähigkeitsversicherung - Das Dilemma der Berufsgruppendifferenzierung“

2015
10.
Dez.

Unser Gastkommentar zur ausufernden Berufsgruppendifferenzierung der BU-Versicherer und deren Konsequenzen für Handwerker und körperlich Tätige.

» zum Kommentar

Vorschaubild

„Zeit ist Geld – auch beim BU-Abschluss“

2015
07.
Jul.

Eltern, deren Kinder einen handwerklichen oder körperlich anstrengenden Beruf erlernen oder ausüben wollen, sollten noch vor Abschluss des letzten Schuljahres für einen geeigneten BU-Schutz für ihr Kind sorgen. Unser Gastbeitrag auf Cash.Online

» zum Artikel

Vorschaubild

Makler kritisiert BU-Vergleiche: „Äpfel mit Birnen“

2015
01.
Jul.

Die Finanzfachzeitschrift „procontra“ berichtet über die in unserem Blog geäußerte Kritik an sogenannten Versicherungsvergleichen, bei denen der Nutzer weder seinen ausgeübten Beruf eingeben noch die Versicherungsbedingungen einsehen kann und damit natürlich zu völlig falschen Ergebnissen kommt. Vielen Dank an den Autor Christian Hilmes!

» zum Artikel

Vorschaubild

„Berufsunfähigkeitsversicherung: Wer kauft schon einen Kleinwagen zum Preis einer Oberklassenlimousine?“

2014
20.
Aug.

Immer mehr Fachleute empfehlen Erwerbsunfähigkeits-, Grundfähigkeits- oder Dread-Disease-Versicherungen als preiswerte Alternativen, wenn eine BU-Versicherung nicht bezahlbar ist. „Das Tagesbriefing für die Versicherungswirtschaft“ gibt uns die Möglichkeit, unseren Standpunkt darzulegen. Vielen Dank!

» zum Artikel

Vorschaubild

„Dialog Versicherung: Mit Maklerservice gegen scharfen Wettbewerb“

2012
05.
Nov.

Eigentlich geht es bei diesem Artikel von Uwe Schmidt-Kasparek um den Service der Dialog Lebensversicherung für Makler. Jedoch bei einer Stichprobe zur Stellung der Dialog-Berufsunfähigkeitsversicherung in Internetvergleichen lieferte nur unser Vergleich das exakte Ergebnis.

» zum Artikel

Vorschaubild