Berufsunfähigkeitsversicherung – Vergleich der TOP-Tarife 2016 für Schüler, Studenten, Auszubildende, Arbeitnehmer und Selbständige!

Gerade bei einer BU-Versicherung sollte man vorrangig auf gute Versicherungsbedingungen achten. Wenn der Versicherer die BU-Rente wegen unzureichender Versicherungsbedingungen verweigern kann, nützt es dem Betroffenen nichts, wenn er jahrelang billig versichert war.

Berufsunfähigkeitsversicherung
Sie suchen einen erfahrenen Spezialisten zu Berufsunfähigkeitsversicherungen, der ...
  • den optimalen BU-Schutz aus vielen Gesellschaften auswählen kann?
  • die Tarife kritisch analysiert und sowohl Vor- als auch Nachteile aufzeigt?
  • neben den allgemeinen Informationen auch eine individuelle Online-Beratung anbietet?
  • online einen Vergleich bereitstellt, mit dem Sie Beiträge und Bedingungen vergleichen könnnen?
  • Ihre Interessen vertritt und Sie vor, während und auch nach der Antragstellung betreut?
Dann sollten Sie uns und unser Informationsangebot näher kennenlernen!
Baufacharbeiter bei der Arbeit

Ist auch Ihr wertvollster Besitz ausreichend versichert?

Sie haben eine Gebäudeversicherung für Ihr Eigenheim, eine Hausratversicherung für Ihren Hausrat und vielleicht auch eine Vollkaskoversicherung für Ihr Auto. Aber haben Sie auch Ihren wertvollsten Besitz versichert? Ein heute 30-Jähriger wird während seines gesamten Arbeitslebens durchschnittlich rund 1,5 Millionen Euro verdienen. Rechnen Sie einmal nach, wie viel Geld Sie dank Ihrer Arbeitskraft noch bis zur Altersrente verdienen werden. Wäre es da nicht sinnvoll, diese Arbeitskraft für den Fall einer Berufsunfähigkeit abzusichern – so lange dies noch möglich ist? Haben Sie erst einmal bestimmte Vorerkrankungen erlitten, kann eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit guten Versicherungsbedingungen teuer oder gar unmöglich werden.
5 vor 12

Wie viel spart man durch einen späteren Abschluss seiner Berufsunfähigkeitsversicherung?

Wer denkt schon als junger und gesunder Mensch an Berufsunfähigkeit? Selbst ein Miniskusschaden nach dem Fußballspiel oder eine Rückenblockade nach dem Umzug sind doch nur Kleinigkeiten und nach kurzer Zeit wieder vergessen. Bei der Beantragung einer Berufsunfähigkeitsversicherung können solche Vorerkrankungen aber durchaus zu Risikozuschlägen oder Leistungsausschlüssen führen. Deshalb sollte man seinen BU-Schutz so zeitig wie möglich beantragen, denn als junger Mensch hat man meist noch den besten Gesundheitszustand. Auch wer einen risikobehafteten Beruf erlernt oder ausübt, muss mit höheren Beiträgen rechnen. Vielleicht ist es ja jetzt schon „5 vor 12“!
Schüler beim Lernen

Warum eine Berufsunfähigkeitsversicherung auch schon für Schüler wichtig sein kann.

Eigentlich klingt es paradox, einem Schüler eine BU-Versicherung zu empfehlen. Doch Eltern, deren Kinder nach Abschluss dieses Schuljahrs einen risikoreichen Beruf (z.B. Bäcker, Bauarbeiter, Bauhandwerker, Fleischer, Friseur, Kellner, Koch, Kraftfahrer, Krankenpfleger usw.) erlernen oder ausüben wollen, sollten ihr Kind vor Ende des Schuljahres noch als Schüler versichern. Danach wird es teurer bis unmöglich. Denn die Versicherer betrachten fast alle Berufe mit handwerklicher bzw. körperlicher Tätigkeit als risikoreich und berechnen bei der Berufsunfähigkeitsversicherung Auszubildenden dieser Berufe schon dementsprechend hohe Beiträge. Doch einige Gesellschaften bieten mit ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung Schülern vollwertigen Versicherungsschutz zu deutlich niedrigeren Beiträgen an. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie dabei achten müssen, damit die günstige Berufsgruppeneinstufung dauerhaft und sogar für nachträgliche Erhöhungen erhalten bleibt.
Studenten im Hörsaal

Wie kann eine Berufsunfähigkeitsversicherung Studenten dauerhaft umfassenden Schutz bieten?

Ein Student hat noch keinen „echten“ Beruf und sein späteres Tätigkeitsprofil kann häufig noch nicht eingeschätzt werden. Deshalb reduzieren einige BU-Versicherer den Versicherungsschutz für Studenten mittels einer Studenten-Klausel bis zum Abschluss des Studiums auf eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung. Doch es gibt auch Berufsunfähigkeitsversicherungen, bei denen die Tätigkeit eines Studenten ausdrücklich als Beruf angesehen wird und ein Abbruch des Studiums, ein Wechsel des Studienfachs oder der Beginn einer risikobehafteten Tätigkeit nicht nachgemeldet werden muss. Und besonders empfehlenswerte Tarife verzichten im Rahmen der Nachversicherungsgarantie nicht nur auf eine erneute Gesundheitsprüfung, sondern grundsätzlich auf eine erneute Risikoprüfung. Dadurch kann der Student zunächst auch eine kleinere BU-Rente vereinbaren und diese später bei Bedarf erhöhen, ohne Risikozuschläge wegen eines risikoreicheren Berufs oder eines neuen risikobehafteten Hobbys befürchten zu müssen!
abstrakte Verweisung

Welche Bedeutung hat die abstrakte Verweisung bei Berufsunfähigkeitsversicherungen?

Wer eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, möchte sich im Ernstfall auch darauf verlassen können. Leider ist der Begriff „Berufsunfähigkeit“ im Versicherungsvertragsgesetz wenig verbraucherfreundlich definiert. Demzufolge gibt es auch Tarife, die lediglich diese gesetzlichen Vorgaben erfüllen und damit dem Versicherer viele Hintertürchen offenhalten. Aber es gibt auch Berufsunfähigkeitsversicherungen, bei denen der Versicherer dauerhaft  – also z.B. auch nach Ausscheiden aus dem Berufsleben (z.B. infolge Elternzeit, Pflege von Angehörigen, Arbeitslosigkeit) – auf die abstrakte Verweisung verzichtet, den Prognosezeitraum auf 6 Monate verkürzt und viele andere Bedingungsverbesserungen definiert. Doch nur wer sich umfassend informiert, kann abschätzen, welche Klauseln und Verbesserungen ihm wichtig sind.
Darstellung der Beitragsstufen

Einsteiger-BU – ein verlockendes Angebot?

Bei Auszubildenden, Studenten und Berufsanfängern ist das Budget für eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit ausreichender Berufsunfähigkeitsrente meist gering. Deshalb wird diesen Personen häufig ein Tarif mit niedrigen Anfangsbeiträgen und vollem BU-Schutz angeboten. Allerdings bekommt der Versicherungsnehmer dabei nichts geschenkt. Denn schon nach wenigen Jahren erhöht sich der Beitrag auf Normalniveau und danach sogar auf ein überdurchschnittliches Niveau. Die Ersparnisse der ersten Jahre zahlt man nach der Startphase mehr als zurück. Wer sich für einen solche Berufsunfähigkeitsversicherung entscheidet, sollte schon ganz sicher sein, dass er nicht über die Beitragsstufen der Folgejahre stolpert.
Titelblatt eines BU-Antrags

5 Tipps zur korrekten Beantwortung der Gesundheitsfragen!

Im Antrag auf Abschluss einer BU-Versicherung sind viele Fragen zum Gesundheitszustand, zum ausgeübten Beruf, zu eventuellen Freizeitrisiken aber auch zu bereits bestehenden Versicherungen zu beantworten. Wer diese Fragen falsch oder unvollständig beantwortet, verletzt seine „vorvertragliche Anzeigepflicht“ und kann dadurch seinen Versicherungsschutz auch noch mehrere Jahre später verlieren. Aber für den Antragsteller ist es häufig auch nicht leicht, sich an alle ärztlichen Beratungen, Untersuchungen oder Behandlungen der letzten 5 oder 10 Jahre zu erinnern. Und manchmal „steckt der Teufel im Detail“. Deshalb sollten Sie beim Beantragen einer Berufsunfähigkeitsversicherung alle Antragsfragen – ganz besonders die Fragen zur Gesundheit – genau lesen und sorgfältig beantworten.
Versicherungsschein mit Lupe

Ist Ihr BU-Schutz noch optimal?

In den vergangenen Jahren haben sich die Versicherungsbedingungen immer weiter verbessert. Gleichzeitig wurde der Berufsunfähigkeitsschutz durch eine zunehmende Differenzierung der Berufsgruppen für Akademiker und Büroangestellte immer preiswerter – für körperlich bzw. handwerklich Tätige jedoch immer teurer. Vielleicht stuft ein Versicherer Ihren Beruf jetzt risikoärmer ein und Sie könnten sich heute – gute gesundheitliche Verhältnisse vorausgesetzt –  nicht nur besser sondern auch noch preiswerter versichern. Prüfen Sie insbesondere bei älteren Verträgen, ob die vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente ausreichend ist, auf eine abstrakte Verweisung verzichtet wird und der Prognosezeitraum auf 6 Monate verkürzt ist. Kündigen Sie eine bestehende Berufsunfähigkeitsversicherung aber erst, nachdem Ihr neuer Antrag vom Versicherer angenommen wurde.
vorsätzlicher Verkehrsverstoß als Fahrrad-Fahrer

Die unterschiedlichen Regelungen bei Berufsunfähigkeit infolge eigener Verkehrsverstöße!

Die meisten BU-Versicherer schließen eine Leistung grundsätzlich aus, wenn die Berufsunfähigkeit „durch vorsätzliche Ausführung oder den strafbaren Versuch eines Verbrechens oder Vergehens durch die versicherte Person“ verursacht wurde. Dies scheint im ersten Moment auch logisch und nachvollziehbar. Jedoch im Straßenverkehr kann einem sehr schnell die vorsätzliche Ausführung eines Vergehens unterstellt werden. Denken wir nur an den Fußgänger, der die Ampel bei rot überquert oder den Fahrradfahrer, der die Einbahnstraße in die falsche Richtung fährt. Auch beim Autofahren mit überhöhter Geschwindigkeit oder beim Überfahren einer Sperrlinie kann einem schnell ein vorsätzliches Handeln unterstellt werden. Dann ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung vorteilhaft, die auch bei Berufsunfähigkeit infolge eigener Verkehrsdelikte leistet.
Apfel mit Birne

Beim Vergleich einer Berufsunfähigkeitsversicherung keine Äpfel mit Birnen vergleichen!

Tests und Vergleiche zu Versicherungen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit – auch Online-Vergleiche zur Berufsunfähigkeitsversicherung. Das ist verständlich. Denn wer sich im Internet ausreichend vorinformiert hat, kann viel besser einschätzen, ob ein Vermittler ein wirkliches Beratungs- oder ein gewinnorientiertes Verkaufsgespräch führt. Doch allzu sorglos sollte man seine Daten nicht im Internet preisgeben. Viele Vergleiche halten nicht das, was sie versprechen. Manche Portalbetreiber wollen nur Ihre persönlichen Daten sammeln, um diese dann an den meistbietenden Versicherungsvermittler zu verkaufen. Auch die Qualität der Versicherungsvergleiche ist recht unterschiedlich. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten sollten und woran Sie einen guten BU-Versicherungsvergleich erkennen.
news

Neuigkeiten

In unregelmäßigen Abständen informieren wir über aktuelle Entwicklungen, Tests oder Veröffentlichungen rund um das Thema Berufsunfähigkeitsversicherung.

30.06.2016
Auch die aktuelle Ausgabe von „ÖKO-Test“ nimmt Bezug auf unseren Rat für Jugendliche, die nach Abschluss der Schule einen handwerklichen bzw. körperlich anstrengenden Beruf erlernen wollen. Diese sollten sich nämlich noch als Schüler gegen Berufsunfähigkeit absichern und sich mit einem dafür geeigneten Tarif (Nachversicherung ohne erneute Gesundheits- und Berufsrisikoprüfung) sowohl den guten Gesundheitszustand – als auch die günstige Berufsgruppeneinstufung dauerhaft sichern. Weitere Infos finden Sie hier.

13.05.2016
Die ersten Versicherer beziehen Stellung zu unserem Vorschlag, die Erwerbsunfähigkeitsversicherung zumindest mit einer Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit zu ergänzen. Dies wäre nach unserer Ansicht zwingend notwendig. Denn wovon sollen die Betroffenen die Beiträge weiterbezahlen, wenn sie zunächst „nur“ berufsunfähig werden? – Diskutieren Sie zu diesem spannenden Thema mit.