Berufsunfähigkeitsversicherung – Vergleich

AGB Kontakt Impressum wir bei facebook wir bei google+
  1. Startseite

Berufsunfähigkeitsversicherung – Vergleichen Sie nicht nur die Beiträge sondern auch die BU-Bedingungen der TOP-Anbieter 2014!

Gerade bei einer BU-Versicherung sollte man vorrangig auf gute Versicherungsbedingungen achten. Wenn der Versicherer die BU-Rente wegen unzureichender Versicherungsbedingungen verweigern kann, nützt es dem Betroffenen nichts, wenn er jahrelang billig versichert war.

Die Vorteile unseres Vergleichs zu Berufsunfähigkeitsversicherungen:

  • kostenlos, unverbindlich und informativ
  • anonym - es werden nur zur Beitragsberechnung erforderliche Daten erfragt
  • online - Sie berechnen selbst den Beitrag anhand Ihrer individuellen Vorgaben
  • sachkundig - Sie vergleichen Beiträge und Versicherungsbedingungen
zum Online-Vergleich
news

Aktuelles zu Berufsunfähigkeitsversicherungen

Alte Leipziger ab 01.01.2015 mit verbesserten Versicherungsbedingungen
Die bisher schon sehr guten BU-Versicherungsbedingungen der „Alte Leipziger“ werden in einigen Details noch besser. Darüber hinaus können gegen einen geringen Mehrbeitrag nun auch AU-Leistungen in Höhe der monatlichen BU-Rente mitversichert werden, falls die versicherte Person 6 Monate ununterbrochen arbeitsunfähig wird.
 
Sonderaktion der WWK: BU-Versicherung mit vereinfachten Antragsfragen
Noch bis 31.12.2014 bietet die WWK einen Aktionsantrag mit vereinfachten Gesundheitsfragen bzw. vereinfachter Gesundheitserklärungzum Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung nach Tarif WWK BioRisk (Komfort). Neben den Angaben zur Körpergröße und dem Körpergewicht müssen nur vier Gesundheitsfragen beantwortet werden.
Der Antrag enthält keinerlei Fragen zu Sport- und Freizeitrisiken. Deshalb ist das Angebot besonders interessant für Menschen, die ein risikoreiches Hobby betreiben und deshalb normalerweise nur mit Risikozuschlägen oder auch gar nicht versicherbar sind. Doch das Angebot hat auch einen Haken...

Ist auch Ihr wertvollster Besitz ausreichend versichert?

Sie haben eine Gebäudeversicherung für Ihr Eigenheim, eine Hausratversicherung für Ihren Hausrat und vielleicht auch eine Vollkaskoversicherung für Ihr Auto. Aber haben Sie auch Ihren wertvollsten Besitz versichert? Laut Statistischem Bundesamt verdient ein heute 40-Jähriger durchschnittlich rund 1,4 Millionen Euro während seines Arbeitslebens. Rechnen Sie einmal nach, wie viel Geld Sie dank Ihrer Arbeitskraft noch bis zur Altersrente verdienen werden. Wäre es da nicht sinnvoll, diese Arbeitskraft für den Fall einer Berufsunfähigkeit abzusichern – so lange dies noch möglich ist? Haben Sie erst einmal bestimmte Vorerkrankungen erlitten, kann eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit guten Versicherungsbedingungen teuer oder gar unmöglich werden.

Bevor es zu spät ist!

Wer denkt schon als junger und gesunder Mensch an Berufsunfähigkeit? Selbst ein Miniskusschaden nach dem Fußballspiel oder eine Rückenblockade nach dem Umzug sind doch nur Kleinigkeiten und nach kurzer Zeit wieder vergessen. Bei der Beantragung einer Berufsunfähigkeitsversicherung können solche Vorerkrankungen aber durchaus zu Risikozuschlägen oder Leistungsausschlüssen führen. Deshalb sollte man seinen BU-Schutz so zeitig wie möglich beantragen, denn als junger Mensch hat man meist noch den besten Gesundheitszustand. Auch wer einen risikobehafteten Beruf erlernt oder ausübt, muss mit höheren Beiträgen rechnen. Vielleicht ist es ja jetzt schon „5 vor 12“!

Welche Bedeutung hat die abstrakte Verweisung bei Berufsunfähigkeitsversicherungen?

Wer eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, möchte sich im Ernstfall auch darauf verlassen können. Leider ist der Begriff „Berufsunfähigkeit“ im Versicherungsvertragsgesetz wenig verbraucherfreundlich definiert. Demzufolge gibt es auch Tarife, die lediglich diese gesetzlichen Vorgaben erfüllen und damit dem Versicherer viele Hintertürchen offenhalten. Aber es gibt auch Berufsunfähigkeitsversicherungen, bei denen der Versicherer dauerhaft  – also z.B. auch nach Ausscheiden aus dem Berufsleben (z.B. infolge Elternzeit, Pflege von Angehörigen, Arbeitslosigkeit) – auf die abstrakte Verweisung verzichtet, den Prognosezeitraum auf 6 Monate verkürzt und viele andere Bedingungsverbesserungen definiert. Doch nur wer sich umfassend informiert, kann abschätzen, welche Klauseln und Verbesserungen ihm wichtig sind.

Einsteiger-BU – ein verlockendes Angebot?

Bei Auszubildenden, Studenten und Berufsanfängern ist das Budget für eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit ausreichender Berufsunfähigkeitsrente meist gering. Deshalb wird diesen Personen häufig ein Tarif mit niedrigen Anfangsbeiträgen und vollem BU-Schutz angeboten. Allerdings bekommt der Versicherungsnehmer dabei nichts geschenkt. Denn schon nach wenigen Jahren erhöht sich der Beitrag auf Normalniveau und danach sogar auf ein überdurchschnittliches Niveau. Die Ersparnisse der ersten Jahre zahlt man nach der Startphase mehr als zurück. Wer sich für einen solche Berufsunfähigkeitsversicherung entscheidet, sollte schon ganz sicher sein, dass er nicht über die Beitragsstufen der Folgejahre stolpert.

Gesundheitsfragen wahrheitsgemäß und vollständig beantworten!

Im Antrag auf Abschluss einer BU-Versicherung sind viele Fragen zum Gesundheitszustand, zum ausgeübten Beruf, zu eventuellen Freizeitrisiken aber auch zu bereits bestehenden Versicherungen zu beantworten. Wer diese Fragen falsch oder unvollständig beantwortet, verletzt seine „vorvertragliche Anzeigepflicht“ und kann dadurch seinen Versicherungsschutz auch noch mehrere Jahre später verlieren. Aber für den Antragsteller ist es häufig auch nicht leicht, sich an alle ärztlichen Beratungen, Untersuchungen oder Behandlungen der letzten 5 oder 10 Jahre zu erinnern. Und manchmal „steckt der Teufel im Detail“. Deshalb sollten Sie beim Beantragen einer Berufsunfähigkeitsversicherung alle Antragsfragen – ganz besonders die Fragen zur Gesundheit – genau lesen und sorgfältig beantworten.

Ist Ihr BU-Schutz noch optimal?

In den vergangenen Jahren haben sich die Versicherungsbedingungen immer weiter verbessert. Gleichzeitig wurde der Berufsunfähigkeitsschutz durch eine zunehmende Differenzierung der Berufsgruppen für Akademiker und Büroangestellte immer preiswerter – für körperlich bzw. handwerklich Tätige jedoch immer teurer. Vielleicht stuft ein Versicherer Ihren Beruf jetzt risikoärmer ein und Sie könnten sich heute – gute gesundheitliche Verhältnisse vorausgesetzt –  nicht nur besser sondern auch noch preiswerter versichern. Prüfen Sie insbesondere bei älteren Verträgen, ob die vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente ausreichend ist, auf eine abstrakte Verweisung verzichtet wird und der Prognosezeitraum auf 6 Monate verkürzt ist. Kündigen Sie eine bestehende Berufsunfähigkeitsversicherung aber erst, nachdem Ihr neuer Antrag vom Versicherer angenommen wurde.

Warum eine Berufsunfähigkeitsversicherung auch schon für Schüler wichtig sein kann.

Eigentlich klingt es paradox, einem Schüler eine BU-Versicherung zu empfehlen. Doch Eltern, deren Kinder nach Abschluss dieses Schuljahrs einen risikoreichen Beruf (z.B. Bäcker, Bauarbeiter, Bauhandwerker, Fleischer, Friseur, Kellner, Koch, Kraftfahrer, Krankenpfleger usw.) erlernen oder ausüben wollen, sollten ihr Kind vor Ende des Schuljahres noch als Schüler versichern. Danach wird es teurer bis unmöglich. Denn die Versicherer betrachten fast alle Berufe mit handwerklicher bzw. körperlicher Tätigkeit als risikoreich und erheben schon bei den Auszubildenden dieser Berufe dementsprechend hohe Beiträge. Einige Gesellschaften bieten aber auch schon Schülern vollwertigen Versicherungsschutz für den Fall einer BU zu deutlich niedrigeren Beiträgen an. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie dabei achten sollten.

Auch für Studenten gibt es einige Besonderheiten zu beachten.

Ein Student hat noch keinen „echten“ Beruf erlernt und sein späteres Tätigkeitsprofil kann häufig noch nicht eingeschätzt werden. Deshalb versuchen viele BU-Versicherer, den Versicherungsschutz für Studenten mittels einer Studenten-Klausel bis zum Abschluss des Studiums auf eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung zu reduzieren. Doch es gibt auch Versicherer, die die Tätigkeit eines Studenten ausdrücklich als Beruf ansehen und darüber hinaus noch im Rahmen der Nachversicherungsgarantie nicht nur auf eine erneute Gesundheitsprüfung, sondern grundsätzlich auf eine erneute Risikoprüfung verzichten. Dadurch kann der Student zunächst auch eine kleinere BU-Rente vereinbaren und diese später zu bestimmten Anlässen erhöhen, ohne Risikozuschläge wegen eines risikoreicheren Berufs oder eines neuen risikobehafteten Hobbys befürchten zu müssen!
vorsätzlicher Verkehrsverstoß als Fahrrad-Fahrer Rubrik: Blog

Die unterschiedlichen Regelungen bei Berufsunfähigkeit infolge eigener Verkehrsverstöße!

Die meisten BU-Versicherer schließen eine Leistung grundsätzlich aus, wenn die Berufsunfähigkeit „durch vorsätzliche Ausführung oder den strafbaren Versuch eines Verbrechens oder Vergehens durch die versicherte Person“ verursacht wurde. Dies scheint im ersten Moment auch logisch und nachvollziehbar. Jedoch im Straßenverkehr kann einem sehr schnell die vorsätzliche Ausführung eines Vergehens unterstellt werden. Denken wir nur an den Fußgänger, der die Ampel bei rot überquert oder den Fahrradfahrer, der die Einbahnstraße in die falsche Richtung fährt. Auch beim Autofahren mit überhöhter Geschwindigkeit oder beim Überfahren einer Sperrlinie kann einem schnell ein vorsätzliches Handeln unterstellt werden. Dann ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung vorteilhaft, die auch bei Berufsunfähigkeit infolge eigener Verkehrsdelikte leistet.