Berufsunfähigkeitsversicherung – Vergleich der TOP-Tarife 2017

  • ausgewählt aus den besten Tarifen
  • abgestimmt auf Ihren Bedarf
  • mit ausgezeichneten Bedingungen – aber preiswert
  • auf Wunsch mit kostenloser Online-Beratung

Berufsunfähigkeitsversicherung – wichtiger Schutz bei Berufsunfähigkeit

Für viele Berufstätige ist die eigene Arbeitskraft existenziell wichtig. Doch ein Unfall oder eine schwere Krankheit kann jeden treffen und der beruflichen Tätigkeit ein schnelles Ende setzen. Für den Betroffenen bedeutet dies Verdienstausfall und ohne ausreichenden BU-Schutz womöglich sogar Verarmung.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung bietet finanziellen Schutz, wenn die versicherte Person ihre zuletzt ausgeübte Berufstätigkeit aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben kann. Dann zahlt der Versicherer die vereinbarte monatliche Rente bis zum Ende der Berufsunfähigkeit – maximal jedoch bis zur vereinbarten Leistungsdauer. Deshalb ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung wichtig für alle, die finanziell auf ihre Arbeitskraft angewiesen sind.

Andere Versicherungen, wie z.B. Dread-Disease- (Schwere-Krankheiten-), Grundfähigkeits- oder Unfallversicherungen können keine Berufsunfähigkeitsversicherung ersetzen. Denn diese sogenannten Alternativen schützen nicht zwingend bei Berufsunfähigkeit. Sie beziehen sich nicht auf den zuletzt ausgeübten Beruf und leisten nur bei genau definierten Krankheiten bzw. Gesundheitsschäden. Doch wer weiß schon, infolge welcher Krankheit er einmal seinen Job und damit sein Einkommen verlieren wird?

Monitor zeigt Ergebnis vom Vergleich von Berufsunfähigkeitsversicherungen

Berufsunfähigkeitsversicherung – Vergleich

Achten Sie beim Vergleich von Berufsunfähigkeitsversicherungen vorrangig auf gute Versicherungsbedingungen. Wenn Ihnen später die BU-Rente wegen unzureichender Versicherungsbedingungen verweigert wird, nützt es Ihnen nichts, jahrelang billig versichert gewesen zu sein.

Mit unserem Vergleich können Sie Beiträge berechnen – aber auch Versicherungsbedingungen vergleichen. Schon durch unsere vorgenommenen Grundeinstellungen kommen nur sinnvolle Tarife mit Verzicht auf abstrakte Verweisung, verkürztem Prognosezeitraum u.v.m zur Anzeige. Darüber hinaus können Sie die Tarifauswahl Ihrem persönlichen Bedarf anpassen, indem Sie gewünschte Bedingungsverbesserungen bzw. Leistungserweiterungen vorgeben; wie zum Beispiel:

  • verbraucherfreundliche Regelungen für den Fall einer konkreten Verweisung,
  • Prüfung der Berufsunfähigkeit anhand des zuletzt ausgeübte Berufs – auch nach längerem Ausscheiden aus dem Berufsleben (z.B. wegen Elternzeit, Pflege von Angehörigen, Arbeitslosigkeit),
  • Verzicht auf zeitlich befristete Anerkenntnisse,
  • Leistungen nach 6-monatiger ununterbrochener Arbeitsunfähigkeit (Krankschreibung) – auch wenn noch keine Berufsunfähigkeit feststeht,
  • Möglichkeit zur Erhöhung der versicherten BU-Rente ohne erneute Gesundheitsprüfung u.v.m.

Finden Sie den passenden Tarif für sich oder Ihre Angehörigen: Vergleich Berufsunfähigkeitsversicherung

Wecker steht auf 5 vor 12

Warum wird es höchste Zeit zum Abschluss einer Versicherung gegen Berufsunfähigkeit?

Junge Leute denken nicht an die Gefahr einer späteren Berufsunfähigkeit. Selbst ein Meniskusschaden oder eine Rückenblockade sind nach kurzer Zeit wieder vergessen. Bei Beantragung einer Berufsunfähigkeitsversicherung können Verletzungen oder Vorerkrankungen aber durchaus zu Risikozuschlägen oder Leistungsausschlüssen führen. Beantragen Sie deshalb Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung so zeitig wie möglich. Junge Menschen haben normalerweise den besten Gesundheitszustand.

Auch wer einen risikobehafteten Beruf erlernt oder bereits ausübt, muss mit höheren Beiträgen rechnen. Sichern Sie Ihren BU-Schutz noch vor Beginn einer solchen Ausbildung.

Haben Sie den rechtzeitigen Abschluss verpasst, sind häufig nur noch Notlösungen mit löchrigem Versicherungsschutz möglich – wie z.B.: Erwerbsunfähigkeits- oder Grundfähigkeitsversicherung, Dread-Disease-Police (Schwere-Krankheiten-Versicherung) oder Multi-Risk-Versicherung. Wie steht es um Ihren BU-Schutz? – Vielleicht ist es ja jetzt schon „5 vor 12“!

Studentinnen im Hörsaal

Studenten brauchen umfassenden BU-Schutz – auch nach Abschluss oder Abbruch des Studiums

Ein Student hat noch keinen „echten“ Beruf. Selbst sein späteres Tätigkeitsprofil ist häufig noch unklar. Deshalb bieten manche Versicherer während des Studiums keinen vollwertigen BU-Schutz, einige reduzieren diesen sogar auf eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung. Doch unser Vergleich enthält auch Tarife, die sowohl während des Studiums als auch danach hervorragenden Schutz bieten. Wer darüber hinaus noch auf eine Nachversicherungsgarantie ohne Risikoprüfung achtet, kann die versicherte Berufsunfähigkeitsrente später bei Bedarf erhöhen, ohne Risikozuschläge wegen eines eventuell schlechteren Gesundheitszustands, eines risikoreicheren Berufs oder eines neuen risikobehafteten Hobbys befürchten zu müssen! Hier fassen wir unsere Tipps zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten zusammen.

Schüler beim Lernen
Schüler-BU: Letzte Chance für Jugendliche mit handwerklichem Berufsziel

Eigentlich klingt es paradox, einem Schüler eine BU-Versicherung zu empfehlen. Doch will Ihr Kind nach Abschluss des laufenden Schuljahrs einen sogenannten Risikoberuf (zum Beispiel Bäcker, Bauhandwerker, Fleischer, Florist, Friseur, Kellner, Koch, Kraftfahrer, Kranken- bzw. Seniorenpfleger) erlernen, ist der Abschluss der Versicherung noch vor Ende des Schuljahres durchaus wichtig. Denn danach wird es teurer bis unmöglich. BU-Versicherer betrachten fast alle Berufe mit handwerklicher bzw. körperlicher Tätigkeit als risikoreich. Das gilt auch schon für Auszubildende.

Einige Gesellschaften bieten Schülern vollwertigen BU-Schutz zu deutlich niedrigeren Beiträgen an. Wir zeigen, worauf Sie bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler mit körperlich oder psychisch anstrengenden Berufsziel achten müssen, damit diese günstige Berufsgruppeneinstufung dauerhaft und sogar für nachträgliche Erhöhungen erhalten bleibt.

Arbeiter bei erzgebirgischer Handwerkskunst

Erwerbsunfähigkeitsversicherung – Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung oder Notlösung?

Wenn eine echte Berufsunfähigkeitsversicherung zu teuer ist, empfehlen manche Vermittler schnell eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung als „preiswerte Alternative“. Doch dieser Vergleich hinkt. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung hilft, wenn der Versicherte aus gesundheitlichen Gründen seinen zuletzt ausgeübten Beruf nicht mehr zu mindestens 50% ausüben kann. Eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung leistet dagegen erst, wenn er gar keiner Berufstätigkeit mehr (meist mindestens 3 Stunden täglich) nachgehen kann. Diese sogenannten Alternativen sind preiswerter, weil auch in weniger Fällen Leistungen erbracht werden. Aber viele Krankheiten verlaufen schleichend, manche in Schüben. Wovon soll ein Versicherter seine Beiträge zur Erwerbsunfähigkeitsversicherung weiterbezahlen, wenn er zunächst „nur“ berufsunfähig wird – dadurch aber trotzdem Job und Einkommen verliert? Vergleichen Sie Vor- und Nachteile umfassend, bevor Sie sich für eine „preiswerte Alternative“ entscheiden.

Paragrafenzeichen
Warum gute Versicherungsbedingungen wichtig sind!

Wer eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, möchte sich im Ernstfall auch auf den versprochenen Schutz verlassen können. Leider ist der Begriff „Berufsunfähigkeit“ im Versicherungsvertragsgesetz wenig verbraucherfreundlich definiert. Einige Tarife erfüllen lediglich diese gesetzlichen Mindestvorgaben. Dann kann es später im Falle einer Berufsunfähigkeit beim Stellen eines Leistungsantrags durchaus Komplikationen geben – vielleicht sogar zu einer Leistungsablehnung kommen.

Sicherlich erwartet jeder für sein Geld zuverlässigen Versicherungsschutz. Wie zuverlässig dieser Schutz ist, regeln die Versicherungsbedingungen. Informieren Sie sich deshalb umfassend – am besten bei einem ungebundenen Fachmann. Denn nur wer mögliche Leistungserweiterungen kennt, kann diese einfordern oder bewusst darauf verzichten. Wir erklären wichtige sowie vorteilhafte Optionen.

Darstellung der Beitragsstufen

Einsteiger-BU – ein verlockendes Angebot?

Bei jungen Menschen ist das Budget für eine Absicherung mit ausreichender Berufsunfähigkeitsrente meist gering. Deshalb wird dieser Zielgruppe häufig ein Stufentarif mit niedrigen Anfangsbeiträgen angeboten. Allerdings zeigt ein Vergleich, dass ein Versicherungsnehmer dabei nichts geschenkt bekommt. Denn schon nach wenigen Jahren steigt der Beitrag stufenartig auf ein überdurchschnittliches Niveau.

Für den Artikel „Berufsunfähigkeitsversicherungen für Einsteiger“ in „ÖKO-TEST September 2017“ prüften wir anhand zweier Modellkunden Start- und Normaltarife von 19 Versicherern. Unterm Strich war kein Starttarif preiswerter als der Normaltarif. Ersparnisse aus den ersten Jahren müssen nach der Startphase mehr als zurückgezahlt werden.

Erscheint Ihnen eine Einsteiger- oder Starter-Police interessant, achten Sie auf hohe Beitragsstufen in den Folgejahren.

Titelblatt eines Antrags auf Berufsunfähigkeit
Im Antrag gestellte Fragen korrekt beantworten!

Beim Beantragen einer Berufsunfähigkeitsversicherung sind viele Fragen zum Gesundheitszustand, zum ausgeübten Beruf, zu eventuellen Freizeitrisiken aber ebenso zu bereits bestehenden Versicherungen zu beantworten. Wer diese Fragen falsch beziehungsweise unvollständig beantwortet, verletzt seine „vorvertragliche Anzeigepflicht“. Dann kann er seinen Versicherungsschutz auch noch mehrere Jahre später verlieren. Aber dem Antragsteller fällt es häufig schwer, sich an alle ärztlichen Beratungen, Untersuchungen oder Behandlungen der letzten 5 bzw. 10 Jahre zu erinnern. Doch manchmal „steckt der Teufel im Detail“. Beantworten Sie alle Antragsfragen – insbesondere Fragen zur Gesundheit – sehr gewissenhaft. Wir haben 5 Tipps zur korrekten Beantwortung der Gesundheitsfragen.

vorsätzlicher Verkehrsverstoß eines Fahrrad-Fahrer
Was gilt bei Berufsunfähigkeit infolge eigener Verkehrsverstöße!

Bei den meisten Tarifen werden Leistungen ausgeschlossen, wenn die Berufsunfähigkeit „durch vorsätzliche Ausführung oder den strafbaren Versuch eines Verbrechens oder Vergehens durch die versicherte Person“ verursacht wurde. Dies erscheint im ersten Moment nachvollziehbar. Jedoch im Straßenverkehr kann einem sehr schnell vorsätzliches Handeln unterstellt werden. Wer hat noch nicht

  • als Fußgänger eine Ampel bei rot überquert,
  • als Fahrradfahrer eine Einbahnstraße in falscher Richtung befahren,
  • als Autofahrer die Höchstgeschwindigkeit deutlich überschritten oder
  • die deutlich sichtbare Sperrlinie überfahren?
Manchmal führen solche Vergehen zu einem Unfall mit anschließender Berufsunfähigkeit. Dann ist es vorteilhaft, wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung sogar bei Berufsunfähigkeit infolge vorsätzlicher Verkehrsdelikte leistet.

zum Vergleich: ein Apfel neben einer Birne
Keine Äpfel mit Birnen vergleichen!

Tests sowie Versicherungsvergleiche erfreuen sich zunehmender Beliebtheitauch unser Vergleich zur Berufsunfähigkeitsversicherung. Das ist gut so. Denn wer sich im Internet ausreichend vorinformiert, kann viel besser einschätzen, ob ein Vermittler ein wirkliches Beratungs- oder ein gewinnorientiertes Verkaufsgespräch führt. Doch was im Internet steht, ist nicht zwangsläufig richtig. Mancher Vergleich ist sehr oberflächlich und vergleicht Äpfel mit Birnen. Ziel dieser Vergleiche ist nur das Sammeln persönlicher Daten, um diese danach an den meistbietenden Versicherungsvermittler zu verkaufen. Doch wer persönliche Daten kauft, will nicht beraten – sondern vorrangig verkaufen. Ist das wirklich in Ihrem Interesse? Wir zeigen, was einen guten Vergleich auszeichnet.

Hilfe-Taste auf Tastatur
Glossar – Fachbegriffe kurz erklärt

Wie gut eine Versicherung ist, zeigt sich erst später im Ernstfall. Dann zählen weder mündliche Zusicherungen des Vermittlers, noch inzwischen veraltete Statistiken zu Leistungsquoten. Maßgebend sind nur die Versicherungsbedingungen. Diese bleiben während der gesamten Vertragslaufzeit gültig, enthalten aber häufig viele erklärungsbedürftige Fachbegriffe. Hier finden Sie Erläuterungen zu den wichtigsten Fachbegriffen. Denn bevor Sie sich für oder gegen einen bestimmten Tarif entscheiden, sollten Sie die zugrunde liegenden Versicherungsbedingungen wirklich verstanden haben.

Schriftzug: news
Neuigkeiten

In unregelmäßigen Abständen informieren wir über Entwicklungen, Tests beziehungsweise Veröffentlichungen rund um das Thema Berufsunfähigkeitsversicherung.

Der „Volkswohl Bund“ hat seine Versicherungsbedingungen und Annahmerichtlinien überarbeitet. Dadurch können erstmals Schüler ab 10 Jahren und Auszubildende in handwerklichen Berufen einen vollwertigen BU-Schutz beantragen. Verbesserungen gibt es auch bezüglich der versicherbaren BU-Renten und bei den Versicherungsbedingungen. Trotzdem bleiben noch ein paar Fragen offen...

Unter dem Markennamen „Getsurance“ vertreibt die als Versicherungsvertreter tätige Young Finance GmbH die erste online abschließbare Berufsunfähigkeitsversicherung. Mehrere Makler kritisierten schon viele und teilweise unklar formulierte Leistungsausschlüsse sowie weitere Punkte. Auch das Analysehaus Morgen & Morgen bewertete die Tarife „Job Comfort“ und „Job Premium“ mit nur zwei Sternen (schwach).